Gutscheingeschenk: nur Du kennst das Reiseziel von Eurem Trip.

Eine persönliches Gutscheingeschenk für …

💛 … Deine beste Freundin / Deinen besten Freund.

💛 … Deinen Partner / Deine Partnerin

💛 … Dein Herzenskind

💛 … Deine Mutter / Deinen Vater

💛 … Deine Geschwister

💛 … jeden, mit dem Du gerne einen schönen Tag erleben möchtest

Die Idee hinter diesem Gutscheingeschenk.

Zu einer Fahrt ins Blaue finde ich verschiedene Bedeutungen im Internet, die alle den Kern der Geschenkidee treffen. „Ins Unbekannte“ – „In etwas Unerwartetes“ – „Ohne bekanntes Ziel“.

Du kannst einen Tag verschenken, der voller Überraschungen ist. Und hierbei geht es nicht darum, große Erwartungen zu erfüllen. Sondern schlicht darum, dass die Beschenkten überrascht werden. 

Sie wissen nicht, wo Euer gemeinsamer Ausflug hinführt und was Ihr erleben werdet. Das weißt nur Du.

Du organisierst und planst Euren Tag.

Gedanken zu möglichen Ausflügen.

Im Grunde kannst Du alles Mögliche planen, wonach Dir der Sinn steht. 

Ich denke, es ist wichtig, dass der Ausflug zu Euch und zu den Beschenkten passt. So könnt Ihr gemeinsam eine intensive Zeit erleben. 

Außerdem sollte der Ausflug 2-3 Überraschungs-Ziele beinhalten. So bleibt die Spannung auch an dem Tag noch erhalten.

Ideen zur Inspiration.

Während ich die folgenden Ausflugsideen aufschreibe, fällt mir nochmal auf: WAS Ihr macht, ist nicht so wichtig. Der Wert von diesem Geschenk liegt klar darin, dass die Beschenkten sich einfach treiben lassen können und gespannt sein dürfen. Sie müssen nichts planen und haben dennoch ein schönes Erlebnis. 

  • Du kannst eine kleine Fahrradtour rund um den eigenen Wohnort planen. Mit Stopps, die sonst nur Touristen anfahren und Sehenswürdigkeiten bzw. Orte, denen Ihr sicher schon Jahre nicht mehr so recht Beachtung geschenkt habt. 
  • Du kannst die Beschenkten mit dem Auto abholen und Ihr geht wandern. Dazu gibt es ein schönes, von Dir organisiertes Picknick in der Sonne. 
  • Ihr trefft Euch am Bahnhof. Für Deinen Gast wird es eine „Mystery Tour“. Erst am Bahnsteig wird klar, wo die Reise hingeht. Vielleicht gibt es dort eine Stadtführung, eine nette Wanderung oder ein Museumsbesuch?  
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück geht die Fahrt tatsächlich übers Blaue. Eine kleine Bootstour. Vielleicht eine Stadtbesichtigung, vielleicht aber auch eine Kanutour?

Was sind Eure Hobbys? Was Eure gemeinsamen Interessen? Was habt Ihr noch nie zusammen unternommen? Worüber könnt Ihr beide lachen?

Was wissen die Beschenkten zu ihrem Gutschein?

Selbstverständlich solltest Du den Beschenkten den Tag und die Uhrzeit nennen, wann Du sie abholst, bzw. wann Ihr Euch wo trefft.

Außerdem sind alle Informationen wichtig, die Euren Ausflug überhaupt machbar machen:

  • Müssen sich die Beschenkten um etwas Bestimmtes kümmern, oder etwas Bestimmtes mitbringen?
  • Wird bestimmte Kleidung benötigt?
  • Hast Du, falls nötig, bereits einen Babysitter organisiert?

Perfektes Last Minute Geschenk.

Eine blaue Karte – Fertig!  … Nein, nicht ganz. 

Der Gutschein ist zwar tatsächlich sehr schnell gemacht, jedoch sollten hinter der blauen Karte keine leeren Versprechungen stecken. Überlege Dir auch bei einem Last Minute Geschenk schon einen Ausflug.

Bestenfalls kannst Du bereits Terminvorschläge und eine mögliche Abholzeit in Deinem Gutschein nennen.  So wird der Gutschein auch ganz sicher eingelöst.